HTC Desire: Meine Apps

Da ich selbst auf der Suche nach guten, lustigen, produktiven und vor allem kostenlosen Apps war (und bin), poste ich hier mal alle Apps, die ich so nutze und auf meinem Handy habe. Alle sind im Android Market erhältlich.

  • 3G Watchdog: Das ist ein Tool, mit dem sich der Traffic über die mobile Internetverbindung anzeigen lässt. Damit weiß man bei entsprechenden Mobilfunktarifen, ab wann die Verbindung gedrosselt wird.
  • Advanced Task Killer: anfangs nutzte ich das Tool, um immer alle Prozesse zu killen, und damit evtl. mehr Akkulaufzeit zu erzielen, aber Pustekuchen: momentan nutze ich es, um den App-Cache zu löschen bzw. zur Problembehebung, wenn sich mal eine App aufgehangen hat (letzteres ist eher ein hypothetischer Nutzungsgrund, da noch nicht eingetroffen)
  • Air Control Lite: eines der 3 Spiele, die ich habe
  • AndFTP: FTP-Client, gute Funktionalität.
  • androidVNC: VNC-Client für den Homecomputer
  • Angry Birds: Eines der 3 Spiele (macht süchtig)
  • App2SD Free: Ungeheuer wichtig! Damit kann man Apps auf die SD-Karte verschieben, da sonst der interne Speicher zu knapp wird. Vor allem eben auf dem Desire ein Muss.
  • App Center: Portal von Androidpit, der vielleicht größten Android-Community
  • Barcode Scanner: Ein Muss. Erkennt alle möglichen Barcodes und QR-Codes
  • CamScanner: cooles Tool, um Texte, Bilder etc. zu Fotografieren, zu bearbeiten und beispielsweise als PDF zu exportieren.
  • Codecheck: Ein Barcodescanner auf Basis einer Community, erkennt relativ viel.
  • CoPilot Live: Offline-Navigationssoftware
  • ConnectBot: SSH/Telnet-Client mit Terminalfunktion fürs lokale Phone.
  • ES Datei Explorer: bester Dateiexplorer für Android
  • Google Goggles: Wer will kann mal danach googlen, ich nutze es meistens um Sudokus zu lösen 😉
  • iBeer Free: Sinnlos-App mit Spaßfaktor
  • Jewels: drittes Spiel 😉
  • Meebo IM: Instant Messaging Client, bei mir für ICQ
  • Mein perfektes Ei: cooles Tool um das perfekte Ei zu kochen
  • MyTracks
  • Note Everything: gute Notiz-App mit Text-, Zeichnungs-, Sprachnotizen, unterstützt Google Docs und Barcodes, Widget dabei, optimal für mich
  • Opera Mini (wobei ich trotzdem meistens den internen Browser nutze)
  • Paper Toss (es sind doch mehr Spiele)
  • PowerAMP: ich hatte erst WinAMP installiert, was mir auch besser gefallen hat, allerdings kann PowerAMP mehr formate spielen (flac), weswegen ich mich für den Player entschieden habe. Wer das nicht braucht, dem empfehle ich eher WinAMP
  • Programm Manager: Fernsehzeitung mit Funktion zum Aufnehmen von Sachen (nur für T-Home Entertain Kunden)
  • Ringdroid: Klingeltöne direkt auf dem Handy schneiden und verwenden
  • S-Banking: Onlinebanking der Sparkasse.
  • SoundHound: kostenlose Version eines Musik-Erkennungsprogramms. Erkennt (fast) ALLES. Sogar, wenn ich die Bittersweet Symphony hineinsumme.
  • Talking Tom Free: Spaßapp
  • xPiano      😉

Das waren alle, die ich manuell installiert habe und für nennenswert halte. Vielleicht kann ich jemanden inspirieren…

weiterlesen

HTC Desire

Seit geraumer Zeit bin ich stolzer Besitzer eines HTC Desires. Dieses smarte Smartphone is really desireable. Das Handy, was mir mit aktuellem Android 2.1 Betriebssystem ausgeliefert wurde, lässt keine Wünsche offen, außer vielleicht eine längere Akkulaufzeit, die allerdings bei allen modernen Smartphones nicht wirklich mit der eines „normalen“ Handys zu vergleichen ist.

weiterlesen

Blog erstellt

Moin,

da meine Seite gerade im Umbau ist, ich aber nicht wirklich viel daran mache, da ich verschiedene andere Projekte habe, die fertig werden müssen, und ich nebenbei auch noch bissl studiere, habe ich diesen Blog eingerichtet. Alles, was also normalerweise hier landen würde, kommt vorerst hier rein, und wer weiss – nichts hält länger als ein gutes Provisoirum 😉

weiterlesen

Downgrade auf Fedora 13

Fedora 14 hat enttäuscht. Nicht nur wegen des instabilen WLAN-Treibers (im Internet hört man, dass es evtl. mit dem 2.6er Kernel zu tun hat), sondern auch viele andere Module stürzten ständig ab, darunter Google Chrome, der Flashplayer, die OBEX-Bluetooth-Schnittstelle, die Panels und so manches andere. Deshalb habe ich schmerzlich beschlossen wieder Fedora 13 zu installieren. Die Installation verlief schmerzlos, nur ein Fehler von F14, nämlich, dass nach dem Systemstart erst noch eine Ab-/Anmeldung erforderlich ist, dass sich die Uhr im Panel startet, wurde mit übernommen. Nach stundenlangem Suchen, an was es liegen könnte, habe ich das Problem mit der Holzhammermethode gekillt, die einige unschöne Nebenwirkungen hatte, aber funktioniert hat:

weiterlesen

Upgrade auf Fedora 14

Nachdem ich Fedora 13 einmal installiert hatte, und es auch ganz gut lief, dachte ich mir, um auf dem neuesten Stand zu bleiben, könnte ich auch gleich Fedora 14 noch „drüberziehen“. Also habe ich mir die Installations-DVD runtergeladen und los gings. Durch den simplen Installer, der mir gleich anbot das bestehende F13 zu upgraden, war F14 nach ca. einer Stunde lauffähig installiert. Nachdem ich ein paar Programme installiert habe, dachte ich mir, ich geh ins Bett und lasse noch schnell die Updates und Upgrades installieren. Gesagt getan. Eine Konsole mit

weiterlesen