Screen: Anzeigen, wo man sich befindet

Wer die Terminal-Multiplexer-Software GNU screen nutzt, sieht in der Standardkonfiguration nach dem Starten erstmal – nichts. Damit sich das ändert kann man die Dokumentation lesen und sich eine Konfigurationsdatei basteln, die seinen Anspüchen genügt. Wessen Ansprüche nicht hoch genug sind, dass er sie selbst schreiben will, der kann meine haben, die ich mir in mühevoller Kleinarbeit mal gebastelt habe:

weiterlesen

MobaXTerm: Linuxlike unter Windows

MobaXTerm ist ein Tool, welches ich seit einigen Tagen benutze und nicht mehr vermissen will. Es ist eine erweiterte Konsole für Windows, die neben den essentiellen Unix-Commands wie find, sed oder awk auch einen X11 Server und verschiedene Netzwerktools (SSH) enthält.
Krönung der ganzen Sache ist, dass es nur eine einzelne, portable Exe-Datei ist, die sich zwar eine Einstellungsdatei in eigenen Verzeichnis anlegt, diese aber auch gelöscht werden kann.
Wer gezwungen ist mit Windows zu arbeiten, sich aber in vielen Situationen eine Bash wünscht, der wird mit MobaXTerm seine Freude haben.

weiterlesen