LXDE: Wallpaper und zwei Monitore (Dual Monitor)

Wer unter LXDE mehrere Monitore hat, und will, dass auf beiden Monitoren dasselbe Bild angezeigt wird, und gleichzeitig die Hintergrundbilder aller x Zeit wechseln lassen will, hat mit der Standardsoftware ein Problem. Ich habe selbiges mit minimalem Aufwand folgendermaßen gelöst.

Unter LXDE wird das Hintergrundbild von PCMan File Manager angezeigt. Dieses Verhalten wird unter Debian für User in der Datei

~/.config/lxsession/LXDE/autostart

festgelegt:

@lxpanel --profile LXDE
@pcmanfm --desktop --profile LXDE
@xscreensaver -no-splash

Ich persönlich verzichte unter Linux auf Desktop-Symbole und auch auf das Kontextmenü, welches durch einen Rechtsklick auf den Desktop hervorgerufen wird. Deshalb habe ich den Eintrag gelöscht.

Stattdessen verwende ich nitrogen, ein kleines Tool, was die Hintergrundbilder der Monitore separat steuern kann. Es kann einfach per apt-get installiert werden. Das Tool hat eine grafische Oberfläche mit dem man nun sein gewünschtes Layout einstellen kann. Leider ist es nicht möglich das gleiche Hintergrundbild für mehrere Monitore über Kommandozeilenargumente zu setzen. Daher wird nitrogen mittels dieses Skripts „ausgetrickst“, indem die referenzierte Bilddatei durch einen Link auf ein zufälliges Bild aus einem zu konfigurierenden Verzeichnis ersetzt wird:

#!/bin/sh # # Marco Dickert # marco@misterunknown.de # # Mit diesem Skript kann man mit nitrogen zufällige Hintergrundbilder in # Setups mit mehreren Monitoren realisieren. Dazu einfach nitrogen aufrufen, # und ein entsprechendes Hintergrundbild für alle Monitore auswählen. Das # ausgewählte Bild wird dann nach der Dauer (DURATION) durch einen Link zum # neuen Hintergrundbild ersetzt und nitrogen neu geladen. DURATION=600 IMAGEFOLDER="/home/marco/Bilder/mdickert-wallpapers" LINK="/home/marco/.marco/wallpaper/wallpaper.jpg" while true do NEW=$(find ${IMAGEFOLDER} -type f -regex ".*\.\(jpg\|JPG\|jpeg\|JPEG\|png\|PNG\)$"|shuf -n1) unlink "${LINK}" ln -s "${NEW}" "${LINK}" nitrogen --restore & sleep ${DURATION} done weiterlesen

Cleveres Webmail: Rainloop

Freie Webmail Software gibt es einige: Squirrelmail und Roundcube sind dabei die bekanntesten. Nachdem ich mehrere Jahre Roundcube genutzt habe, probiere ich gerade Rainloop aus.

Features

Grundsätzlich bietet Rainloop IMAP und SMTP Support jeweils einschließtlich SSL und STARTTLS. Außerdem gibt es ein Plugin-System, welches dem Nutzer erlaubt, die Software um sinnvolle Funktionen ergänzen. Eine Liste von Features gibt es hier. Am liebsten sind mir aber die Tastenkürzel, die sowohl eine schnelle Navigation durch die Nachrichten als auch einige Aktionen, wie beispielsweise das Verschieben von Mails in einen anderen Ordner erleichtern. Für Maus-Muffel, wie ich als Linux-Admin einer bin, ist das wie geschaffen. weiterlesen

Debian auf Lenovo U330p installieren

Wenn man Debian oder generell ein Linux-System auf dem Lenovo U330p installieren will, gibt es einige Punkte zu beachten.

Vorbereitungen

Novo-Button
Novo-Button

Es gibt bei Lenovo seit einiger Zeit den sogenannten „Novo“-Button. Beim U330p ist dieser an der linken Seite und ist mit einem Pfeil beschriftet. Wenn man den Computer herunterfährt und diesen Button drückt, kann man unter anderem Einstellungen im BIOS vornehmen. Dort muss folgendes getan werden: weiterlesen

VirtualBox auf Debian-Server installieren

Zunächst braucht man die Linux-Headers seines Kernels:

$ apt-get install linux-headers-$(uname -r)

Wenn man damit Probleme hat, kann es sein, dass man einen Custom-Kernel benutzt (ist beispielsweise bei OVH-Servern der Fall). In dem Fall muss man sich entweder die Header für seinen Kernel selbst suchen, oder man switcht auf einen Distro-Kernel, was natürlich immer mit einer Downtime verbunden ist.

Dann können wir VirtualBox installieren. Da wir auf einem Server-System natürlich keine grafische Oberfläche installiert haben, brauchen wir auch kein GUI für VirtualBox:

$ apt-get install virtualbox virtualbox-dkms virtualbox-fuse virtualbox-guest-additions virtualbox-guest-additions-iso --no-install-recommends

Anschließend testen wir, ob alles funktioniert hat:

$ /etc/init.d/virtualbox status VirtualBox kernel module is not loaded. $ /etc/init.d/virtualbox start Starting VirtualBox kernel modules. $ /etc/init.d/virtualbox status VirtualBox kernel modules are loaded. weiterlesen

ExQuilla Alternativen (Update)

In unserer Firma gibt es intern einen Microsoft Exchange Server für Mails, Kalender etc. Wir als Sysadmins haben natürlich Linux-Büchsen, mit welchen wir uns nur per rdesktop auf unsere Windows-Rechner verbinden, falls wir unbedingt etwas mit Excel oder ähnliches machen müssen. Mails habe ich bisher mit dem Thunderbird und dem Plugin „ExQuilla“ abgeholt. Dieses Plugin wird aber kostenpflichtig, da der Entwickler der Meinung ist, dass dieses Projekt von Anfang an als „Business“ geplant war und nicht als „Hobby“.  Mir ist egal, was der Entwickler mit dem Projekt macht; ich werde aber definitiv nicht dafür bezahlen, firmenintern Mails auf meinem Linux-Rechner abrufen zu können. weiterlesen

Websharing: Dateiaustausch mit Android-Geräten

Seit einiger Zeit habe ich eine Möglichkeit gesucht, Dateien von verschiedenen Rechnern (Linux und Windows) einfach mit dem Android-Gerät auszutauschen. Natürlich gibt es dir Möglichkeit Dropbox, Google Drive oder ähnliche Internet-Dienste zu verwenden, aber innerhalb des heimischen WLANs sollte das fixer und problemloser gehen. weiterlesen

Apache: „proxy: HTTP: disabled connection for (x.x.x.x)“

Wenn man einen Apache-Proxy einrichtet, dann kann es sein, dass selbiger nicht funktioniert, weil der Zieldienst nicht läuft. Ist man selbst Administrator des Zieldienstes, dann startet man diesen natürlich neu und versucht es gleich wieder. In diesem Fall ist es möglich, dass der Apache trotzdem wieder einen 503-Fehler anzeigt, obwohl der Zieldienst definitiv online ist. Das kann daran liegen, dass das Proxymodul des Apache standardmäßig erst 60 Sekunden später wieder überprüft, ob der Dienst wieder erreichbar ist. Alle Requests, die in der Zwischenzeit abgesetzt werden, beantwortet der Apache wieder mit einem 503-Status und der entsprechenden Fehlerseite. weiterlesen

Debian 7: nmap bringt exzessiv viele Abhängigkeiten

Ich habe einen neuen Root-Server mit Debian 7 und versucht nmap zu installieren. Die Ausgabe von Aptitude war exorbitant:

root@zion:/home/marco# aptitude install nmap Die folgenden NEUEN Pakete werden zusätzlich installiert: dbus{a} fontconfig{a} fontconfig-config{a} fonts-droid{a} fonts-liberation{a} ghostscript{a} gnuplot{a} gnuplot-nox{a} groff{a} gsfonts{a} hicolor-icon-theme{a} imagemagick{a} imagemagick-common{a} libavahi-client3{a} libavahi-common-data{a} libavahi-common3{a} libcairo2{a} libcroco3{a} libcups2{a} libcupsimage2{a} libdatrie1{a} libdbus-1-3{a} libdjvulibre-text{a} libdjvulibre21{a} libexiv2-12{a} libfontconfig1{a} libgd2-noxpm{a} libgdk-pixbuf2.0-0{a} libgdk-pixbuf2.0-common{a} libgomp1{a} libgs9{a} libgs9-common{a} libice6{a} libijs-0.35{a} libilmbase6{a} libjasper1{a} libjbig2dec0{a} libjpeg8{a} liblcms1{a} liblcms2-2{a} liblensfun-data{a} liblensfun0{a} liblinear-tools{a} liblinear1{a} liblqr-1-0{a} libltdl7{a} liblua5.1-0{a} libmagickcore5{a} libmagickcore5-extra{a} libmagickwand5{a} libnetpbm10{a} libopenexr6{a} libpango1.0-0{a} libpaper-utils{a} libpaper1{a} libpixman-1-0{a} librsvg2-2{a} librsvg2-common{a} libsm6{a} libsvm-tools{a} libsystemd-login0{a} libthai-data{a} libthai0{a} libtiff4{a} libwmf0.2-7{a} libx11-6{a} libx11-data{a} libxau6{a} libxaw7{a} libxcb-render0{a} libxcb-shm0{a} libxcb1{a} libxdmcp6{a} libxext6{a} libxft2{a} libxmu6{a} libxpm4{a} libxrender1{a} libxt6{a} netpbm{a} nmap poppler-data{a} psutils{a} ttf-dejavu-core{a} ufraw-batch{a} x11-common{a} 0 Pakete aktualisiert, 86 zusätzlich installiert, 0 werden entfernt und 0 nicht aktualisiert. 31,4 MB/40,6 MB an Archiven müssen heruntergeladen werden. Nach dem Entpacken werden 117 MB zusätzlich belegt sein. Möchten Sie fortsetzen? [Y/n/?] weiterlesen

Update: htpasswd-Generator nutzt jetzt SHA1

Heute ist mir aufgefallen, dass der htpasswd-Generator einen Bug hatte. Das habe ich gleich mal behoben. Außerdem habe ich auf SHA1 als Hash-Algorithmus umgestellt.

Den Code für den htpasswd-Generator kann man hier sehen. Es wird natürlich nichts geloggt, weder Usernamen noch Passwörter. weiterlesen

Serverprobleme: Heute kurzfristiger Ausfall von Apache und MySQL

Ich hatte heute massive Serverprobleme. Ein Skript hat das Error-Log des Apache penetriert, bis die Festplatte restlos voll war. Die Folge war ein MySQL-Server, dessen Datenbanken eventuell korrupt sind und ein sonst kaum erreichbarer Server. SSH funktionierte aber erstaunlich zuverlässig – ich hatte nur 2 Verbindungsabbrüche mit PuTTY (Windows, weil ich gerade am Familien-Laptop auf der Terrasse saß). Nach einigem hin und her konnte ich aber alle Datenbanken wiederherstellen und auch der Apache war durchaus wieder zufrieden. weiterlesen